Im Rahmen des 5. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung „Innovation und neue Energietechnologien“ forschen die Firmen Rudolf Pack und

der Lehrstuhl für Elektromagnetische Felder der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (www.emf.eei.unierlangen. de) gemeinsam mit der Spezial-Transformatoren Stockach GmbH&Co KG. Ziel ist es, die Wicklungen in den Wandlerinduktivitäten zu optimieren. Durch eine erweiterte Beschreibung der elektrischen Eigenschaften von Kabeln aus HF-Litze wird der Aufbau von Litze optimiert. Diese Erkenntnisse sollen dazu führen, dass neue Bauformen von Litzekabeln entwickelt werden können, mit denen sich die elektrischen Verluste in den Wicklungen induktiver Bauelemente für Schaltregler verringern lassen. Von den auf diese Art optimierten Wicklungen erhoffen sich die Projektpartner darüber hinaus eine bessere Materialausnutzung und geringere Stückkosten.

Einen Sonderdruck aus dem aktuellen Elektronik SH Power Magazin mit den wichtigsten Ergebnissen können Sie direkt bei uns bestellen.

Bestellung möglich unter "weitere Informationen"